Türkischer Akademikerverbund Kempten e.V.

(Kempten Türk Akademisyenler Birliği – KTAB e.V.)


KTAB-Vision

KTAB strebt eine Gesellschaft von europäischen Türken an, die die eigene Identität und Kultur lebt und sich gleichzeitig in die deutsche Gesellschaft weitestgehend integriert.

Eine Gesellschaft mit einem hohen Bildungsniveau, einer entwickeltesten weltweiten Infrastruktur und kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Institutionen. Eine Gesellschaft, die einen wichtigen Beitrag zu globalen, humanen Werten und dem europäischen Gedanken leistet, die die europäischen Gesellschaft wirtschaftlich und kulturell bereichert, gleichzeitig jedoch ihre Bindung mit der Türkei nicht verliert und als Vermittler zwischen Europa und der Türkei eine wichtige Rolle spielt.

Aussagen wie „Wir sitzen nicht zwischen zwei Stühlen, sondern auf zwei Stühlen“ oder „Wir nehmen unsere Zukunft selbst in die Hand“ spiegeln die Vision von KTAB wieder.

 

KTAB-Historie

KTAB wurde 1991 von 11 türkischen Studenten gegründet. Die verfügbaren Mittel (finanziell und infrastrukturmäßig) waren zu der damaligen Zeit sehr begrenzt, doch dem stand eine große Portion Idealismus der Gründer gegenüber, mit der man alle Hürden (finanziell und bürokratisch) nehmen konnten. Die Gründungsmitglieder hatten die gleichen Ideen und Ideale (siehe Abschnitt „Ziele von KTAB“) und die konnte man am besten in einer Gruppe (Verein) von Gleichgesinnten verwirklichen.

Der Verein wurde schnell an der Fachhochschule institutionalisierten und die Mitgliederzahl stieg mit jedem Semester. Mit der Mitgliederzahl stieg die Anzahl der Aktivitäten parallel an. KTAB ist nun ein eingetragener Verein und hat sehr gute Infrastrukturen (eigenes Büro an der Hochschule, Sponsoren, Ehrenmitglieder, sehr gute Kontakte zu der Wirtschaft und den verschiedenen Institutionen). Auch können heute größere Projekte von KTAB durchgeführt werden.

 

Ziele von KTAB

Wissen zu erlangen, als auch diese weiterzugeben ist das Fundament auf das KTAB aufbaut. Im Hinblick auf diese Grundeinstellung und der kulturellen Vielfalt unserer Mitglieder kristallisiert sich klar, die folgenden Ziele von KTAB heraus:

        • Die Pflege und Förderung der internationalen Beziehungen zwischen türkischen Akademikern und Akademikern anderer Nationalitäten
        • Die Durchführung oder die Mitwirkung an Bildungsveranstaltungen und Seminaren
        • Die Beratung, Hilfestellung und Information für Studienbewerber, Praktikanten und Akademiker
        • Die Fortbildung der Mitglieder und ihre Förderung in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft
        • Der Aufbau von Beziehungen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit türkischen Universitäts- und Wirtschaftskreisen

KTAB hat in den letzten Jahren mit dem Focus auf diese Ziele, durch anspruchsvolle Projekte bereits einen hohen Erreichungsgrad erzielt.

Die stetig wachsende Anzahl unserer Mitglieder garantiert uns weiterhin, auf einem hohen Niveau unsere Leitgedanken zu verfolgen und weitere interessante und anspruchsvolle Aufgaben anzugehen.

 

Persönliche Entwicklung

KTAB bietet die Möglichkeit das persönliche Wachstum und die persönliche Entwicklung frei zu gestalten und sich dennoch durch starken Erfahrungsaustausch mit anderen Mitgliedern im Verein seine Ängste, Blockaden und Befürchtungen abzubauen. Durch die Mitarbeit in Vereinsprojekten lernen die Mitglieder schon frühzeitig, was sie im späteren Berufsleben erwartet. Den Umgang mit Menschen wird allerorts sehr groß angeschrieben.

KTAB fördert zudem auch das Verantwortungsbewusstsein, in dem jedem Mitglied im Laufe seines Studiums bestimmte Aufgaben übertragen werden, die er selbstständig unter Einsatz seiner Kenntnisse und seiner Kreativität zu lösen hat.

Soziale Kompetenz

Sozialkompetenz ist ein Schlüssel-Erfolgsfaktor im Berufsleben, wird aber in der Hochschulausbildung wenig geschult. Während des Studiums ergänzen wir die fachbezogenen „hard facts“ der Hochschulausbildung mit den „soft facts“ des realen Wirtschaftslebens. Soziale und kulturelle Kompetenzen umfassen viele verschiedene Aspekte: z.B. überzeugendes Auftreten, erfolgreiche Beziehungsgestaltung, Umgang mit schwierigen Persönlichkeiten, Konfliktbewältigung, gewinnendes Kooperationsverhalten in komplexen bis chaotischen Systemen und Aufbau & Nutzen von Wissensnetzwerken, um nur einige wenige zu nennen. Die sozialen und kulturellen Kompetenzen erhöhen im Hinblick auf das spätere Berufsleben die Chancen der Mitglieder.

Die bei KTAB angebotenen Möglichkeiten der Gruppen- und Teamarbeit schaffen die Voraussetzungen für eine bessere Integration in größere Einheiten und erleichtern den täglichen Umgang mit Kollegen am Arbeitsplatz. Die Übernahme von Koordinations- oder Moderationsaufgaben sowie die gemeinsame Projektarbeit, auch in inter- und transdisziplinärer Ausrichtung, fördern gegenseitiges Verständnis und schaffen wichtige Voraussetzungen zu Führungs- und Mitarbeiten in Gruppen.

KTAB fördert das Verhalten in der Gruppe durch Zusammenarbeit und Teamwork. Der Vorstand wird immer wieder mit allen Facetten des Konfliktmanagements konfrontiert und der Vorsitzende lernt ein Team zu führen, zu steuern, zu koordinieren und zu motivieren.

 

Freundschaften

Bei KTAB lernst du unterschiedlichste Typen von Kommilitonen kennen, mit denen du auch über deine Studienzeit den Kontakt hältst.

Aufgrund Projekten, die selbstverständlich im Team durchgeführt werden, kommen sich Studenten aus allen Studiengängen und Semesterstufen näher. Zusätzlich werden auf solchen Projekten auch Freundschaften zwischen Studenten und Absolventen aufgebaut.

Jahresfeiern, Backgammon-Turniere und viele andere Freizeitaktivitäten fördern die in der Studienzeit angefangenen Freundschaften.

KTAB bedeutet daher, neben einer exzellenten Vorbereitung auf das Berufsleben auch sehr viel Spaß und Freude!

 

 


Kontakt:

KTAB e.V.
Bahnhofstrasse 61
87435 Kempten

E-Mail:

ktab@hs-kempten.de